Lyrén Saga – Winter (Taschenbuch)

Ungeprüfte Gesamtbewertungen (3 Kundenbewertungen)

14,99  inkl. Mwst

Leider ist der Versand von meiner Website zur Zeit nur innerhalb Deutschlands oder innerhalb Norwegens möglich – jeweils solange der Vorrat reicht. Wenn ihr es in ein anderes Land wollt, bestellt es bitte bei Amazon. Dort gibt es auch das ebook. Ich bitte um euer Verständnis.

125 vorrätig

Beschreibung

Band 1 der Lyrén Saga

Eine Waldfrau.
Eine Kriegerin.
Ein Bauernmädchen.
Eine Königin.
– Verbunden durch ein Schicksal.

Lyrén, ein Land im hohen Norden. Mira steht kurz davor, als Schildmaid in die Hirde der Königin aufgenommen zu werden, als sie nach zwei Jahren Schweigen ein Bote ihrer Mutter erreicht.
Der Waldfrau ist ein uraltes Artefakt in die Hände gefallen und sie braucht Miras Hilfe.
Denn Woltan, der ehrgeizige Kommandant der Hirde und Gesandte des Ordens der Katonier hat seit langem auf diese Gelegenheit gewartet.
Eine Jagd durch den erbarmungslosen nordischen Winter beginnt.

High Fantasy aus Skandinavien – voller Magie und Eis.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 350 kg
Größe 20,5 × 13 × 3 cm
Seitenzahl

376

3 Bewertungen für Lyrén Saga – Winter (Taschenbuch)

  1. Worldwidebookz

    Tolle skandinavische Fantasy mit starken Frauen

    Okay, eines vorneweg: Ich war hellauf begeistert, dass es in diesem Roman keine Liebesgeschichte gibt. Schippingmlglichkeiten sind vorhanden, werden aber absolut nicht ausgebaut. Das war verdammt angenehm zu lesen. Ich weiß, viele brauchen sowas unbedingt, doch ich fands klasse so ganz ohne.

    Was mir auch richtig gut gefallen hat, war das Setting. Elin schafft es, die wunderschön wilden Landschaften Skandinaviens sehr bildlich einzufangen und damit die passende Atmosphäre für ihre Geschichte zu schaffen. Hierin geht es hauptsächlich um den Konflikt zwischen alten Göttern und Magie und dem Ein-Gott-Glauben. Und damit verbunden ist natürlich auch die Konfrontation zwischen Männlich und Weiblich beziehungsweise der patrialischen und matriarchalischen Herrschaftsform. Noch sind die Männer etwas unterrepräsentiert, doch Woltan zeigt als Charakter einen in mehrfacher Hinsicht eisigen Willen, seine Sicht der Dinge durchzusetzen.

    Die Frauen sind dagegen auch nicht ohne. Ich mochte vor allem die Dreiheit Ananda, Mira und Ravna, obwohl die Königin auch einiges an Potential hat. Sie sind alle sehr starke Persönlichkeiten, ohne komplett perfekt zu sein, und das mochte ich sehr.

    Manches hätte man durchaus noch ausbauen können. Es gab ein paar Szenen, die weckten schon Erwartungen, gerade bei Fantasylesern, und waren dann leider etwas kurz oder abgehackt. Ein gutes Beispiel ist die Wanderung durch den Albentunnel. Da hätte man soviel Grusel einbauen können 😅 Aber gut, das ist nur meine Meinung aufgrund meines Lesegeschmacks.

    Was ich mir persönlich gewünscht hätte, wäre eine Übersetzung der fremdsprachigen Ausrufe. Ein paar kann man aus dem Kontext erschließen, aber eben nicht alle. Gerade ich als Sprachbegeisterte freue mich immer wieder, neue Ausdrücke in einer fremden Sprache zu lernen.

    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf Band 2, in dem ich hoffentlich auch mehr über die Königin erfahre und gebe dem Buch 4 von 5 Amuletten.

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Buchkino

    Heute gibt es eine Eisige Rezension.

    Dieses Abenteuer ist einfach frostig, ich empfehle eine Kanne Tee, eine dicke Decke und ein Feuer wäre auch nicht schlecht.

    Hier haben wir ein HighFantasy Buch welches mich beeindruckt hat. Das Worldbuilding ist frostig, abweisend und dennoch in seiner
    kälte wunderschön. Doch du solltest nie vergessen das Kälte ein harter Gegner ist.

    Wir erleben hier aus mehreren perspektiven ein Abenteuer über Familienbande, Glauben und Verrat. Die Geschichte wird aus vielen Perspektiven erzählt, zbs
    Mira und Ananda die sich der Aufgabe stellen ein geheim gehaltenes Artefakt zu beschützen und dort hin zu bringen wo es
    von Nutzen sein kann. Das Mädchen Ravna das raus in die Welt will und alles hinter sich lässt, Theodora die Königin die mit Güte und Herz über ihr Volk wacht.
    Und Woltan, der alles daran setzt etwas zu besitze, ohne Rücksicht zu nehmen, egal was es kostet.
    Schön ist das die Charaktere sich nach und nach im Buch weiter öffnen und wir so Ihre Gedanken und Gefühle teilen können. Warum sie mit wem Bündnisse schließen
    oder diese Verraten, wie Familien getrennt oder auch zusammenfinden und Freundschaften entstehe oder auch trotz Widrigkeiten halten.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und da die Kapitel kurz sind müsse wir nicht lange warten um zum Lieblings Charakter zurück kehren zu könne.
    Wer also noch ein Fantasy Buch für den Winter sucht, schaut Euch Lyren Saga an den da wird es schön frostig von Anfang bis Ende.

    Danke liebe Elin das ich dabei sein durfte

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. hexenweyb

    Lyren ist für mich wirklich ein Jahreshighlight. Wunderschön geschrieben, tolle Figuren, keine Liebesgeschichte, aber ganz zarte Fantasie in fantastischer Landschaft. Ich musste immer ans Langlaufen bei uns in den Tälern denken.

    Wir haben einen relativ klassischen Konflikt zwischen dem alten Glauben und dem neueren Ein Gott Kult, zwischen einer gleichberechtigten und einer männlich dominierten Kultur. Die starken Frauenbilder haben mir sehr gut gefallen, ohne dabei übertrieben zu sein. Ausserdem haben mich Ravna, Ananda und Mira an die Dreifaltigkeit der Göttin erinnert (Großmutter, Mutter, Tochter), es stimmt zwar altersmässig nicht ganz, aber dennoch das Zusammenspiel der drei war großartig.

    Also ich freue mich auf Band 2 und hoffe ihr hab Lust Band 1 zu lesen.

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert